Startseite
Sie sind hier: Startseite // Posaunenchor // PosChor on Tour

Posaunenchor

Landesgartenschau

.
Der Slogan Vielfalt gegen Einfalt setzte die Akzente beim Festakt zur interkulturellen Woche auf der Seebühne der Landesgartenschau. Dabei geht es im Zusammenleben der unterschiedlichen Kulturen und Religionen Vorurteile zu überwinden, Zeichen der Solidarität und der Empathie zu setzen und Brücken für ein tolerantes und friedliches Zusammenleben zu bauen.
.
.
Mit dabei auch unser Hummeltaler Posaunenchor unter der Leitung von Christine Arneth. Mit dem Eingangslied <Lobe den Herren> setzte der Posaunenchor die Weichen für den Verlauf des Festaktes und bildete musikalisch das Bindeglied zu den diversen Vorträgen und den Ansprachen u. a. von Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, MdB Hartmut Koschyk und Dekan Hans Peetz.
.

Eindrücke vom Kirchentag in Stuttgart

.
Der Posaunenchor Hummelgau, mit den Mitwirkenden Posaunenchören aus der Altstadt Bayreuth,
Gesees, Mistelgau und Hummeltal war vom 3. Juni bis zum 7. Juni mit zahlreichen Musikern aus
ganz Deutschland auf dem Kirchentag präsent. Bei zwei Proben im Gemeindehaus Hummeltal wurde
das Programm durch unsere Chefdirigentin Christine Arneth eingeübt.

Tag 1:
Nach 3 Stunden Autofahrt wurden wir in Stuttgart gleich von einer Politesse herzlich empfangen.
Wir waren in der Schlossrealschule für Mädchen im 3. Stock mit 96 Treppenstufen untergebracht.
Bei 34 ° im Schatten war es einer der heißesten Kirchentage. In der Innenstadt waren viele Wasser-
stationen zur Erfrischung aufgebaut. Unsere erste Anlaufstation war der Eröffnungsgottesdienst auf
dem Schlossplatz mit ca. 20 000 Besuchern. Anschließend haben wir am Rathausplatz bei ruhiger
und friedlicher Stimmung den „Abend der Begegnung" mitgefeiert.

Tag 2:
Beim gemeinsamen Frühstück wurde der Tagesablauf besprochen. Hervorzuheben sind die ein-
stündige Bootsfahrt mit der <Wilhelma> auf dem Neckar und am Nachmittag dann unser erster
Auftritt am unteren Schlossgarten. Am Abend besuchten wir im oberen Schlossgarten die Abend-
serenade mit 400 Bläsern. Hier wurden sieben verschiedene Arrangements von der „Mond ist
aufgegangen" durchgespielt. Ein faszinierender Ohrenschmaus für alle Kirchentagsbesucher und
Nichtbläser.
.
.
Tag 3 war für uns entspannend. Jeder konnte diesen Tag für sich organisieren. Die U- und S-Bahn
war für uns das wichtigste Fortbewegungsmittel. Am Abend stand Kultur auf dem Programm. Wir
besuchten Pfarrer Hannes Schott (Meyernberg, Bayreuth) mit seiner Kabarettgruppe „Weißblaues
Beffchen".

Tag 4:
Schon um 7 Uhr in der Früh mussten wir uns fertig machen, denn um 9 Uhr hatten wir mit dem
Hummelgauer Posaunenchor unseren zweiten Auftritt vor der Schwabenlandhalle.
Am Nachmittag und am Abend standen wieder verschiedene Workshops an. Auch das Großkonzert
von Maybebop war für alle ein Höhepunkt. Der Schlussgottesdienst am letzten Tag auf den Cann-
statter Wasen mit 96.000 Besuchern war ein besonderes Erlebnis mit Gänsehautgefühl.

Auf Wiedersehen Stuttgart, schön und heiß war es bei euch.
Text und Bilder: Elias Krug
.

Beim Kirchentag in Hamburg

.
Ein kombinierter Posaunenchor mit Musikern aus den Kirchengemeinden Hummeltal, Bayreuth / Erlöserkirche, Bayreuth / Lutherkirche, Gesees und Mistelgau unter der Leitung von Christine Arneth aus Hummeltal war eingeladen, zur musikalischen Bereicherung dieses geistlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Events beizutragen. Die jeweils 1stündigen Konzerte mit einem mit Bedacht ausgesuchten Liederrepertoire (u. a.. >Soviel du brauchst<, >Ich lobe meinen Gott<, >Nada te turbe<, >Wo Menschen sich vergessen< und >Das Flohlied<) in der Epiphanienkirche, im Innenhof des Messegeländes und vor dem Rathaus im Stadtteil Harburg animierte die fröhlich gestimmten Kirchentagsbesucher zum Verweilen und zum Mitsingen. Weiterer Text und weitere Bilder bei Kirchenjahr / Kirchentag.
.

Herbstausflug 2012

Der Herbstausflug 2012 des Posaunenchores Hummeltal führte in die nördliche Oberpfalz. Die von
Siegfried Schaller ausgesuchten Reiseziele vereinbarten Sehenswertes, Informatives, Regeneratives
und Vergnügliches in bemerkenswerter Ausgewogenheit. Die erste Anlaufstelle bildete Falkenberg,
Im Anschluss führte eine Wanderung durch das bezaubernde und wildromantische Waldnaabtal.
Am Nachmittag folgten eine Führung im kontinentalen Tiefbohrprojekt (KTB) in Windischeschenbach
und eine Besichtigung der Kommunbrauereie in Neuhaus.
Beim Zoigl-Wirt Bahler in Neuhaus nahm der Ausflug einen gemütlichen Ausklang. Der Innenhof des
Gasthofes bot den Posaunisten und dem Publikum ein idyllisches Ambiente für ein ansprechendes
Konzert.

2011: Kirchentag in Dresden

<...Da wird auch dein Herz sein!>
2011: Eine Bläserformation aus dem Hummelgau verstärkt mit Posaunisten aus Bayreuth war einge-
laden, das Christentreffen musikalisch zu bereichern. Bei Open-Air-Konzerten am Fetscherplatz und
am Alaunplatz ließen die Posaunen und Trompeten unter der Leitung von Christine Arneth aus Hum-
meltal nicht nur kirchliches Liedgut (u.a.: >>Die Himmel erzählen<<, Herr, deine Gnade<<,
>>Suchen und fragen<<), sondern auch Regionales aus Franken (>>Wo ist denn es Gerchlà<<,
>>Rutsch a wengerla<<) erklingen. Die einheimischen und die auswärtigen Besucher gaben so-
wohl mit Gestik als auch mit offenen Beifall ihrer Freude zu den schönen Liedern freien Lauf. Beim
Abschlussgottesdienst am Sonntag am Elbufer vereinigten sich die Hummelgauer mit einer Unzahl von
Posaunenchören.

Weitere Bilder zum Posaunenchor finden sich in der Galerie / Posaunenchor.