Startseite
Sie sind hier: Startseite // Lebensstationen // Taufe

Taufe

Herzlichen Glückwunsch: Sie freuen sich über die Geburt eines Kindes
und möchten es in der Friedenskirche taufen lassen:

Um ein Taufgespräch und einen Tauftermin zu vereinbaren,
wenden Sie sich bitte an Pfr. Thomas Schikor, Tel. 9175588
oder an das Pfarramt, Tel. 9354

Benötigte Unterlagen sind die Geburtsurkunde des Kindes und die Paten-
bescheinigung.

Zur Bedeutung der Taufe
Mit der Taufe wird ein Mensch vorbehaltlos in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. Sie
ist das Symbol, das alle christlichen Konfessionen verbindet. Die evangelisch-lutherische Kirche
sieht, wie viele andere Konfessionen, in der Kindertaufe ein besonders deutliches Zeichen dafür,
dass Gott einen Menschen als unverwechselbare Person annimmt, segnet und begleitet.
Alle <Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes> Getauften gehören zur
weltweiten Christenheit und sind eingeladen, in Gemeinschaft mit Anderen ihr Leben von der
Taufe her zu verstehen und zu gestalten.
Zur Taufe zugelassen sind alle, die bereit sind, den Glauben an den Dreieinigen Gott zu bekennen.

Üblich ist die Kleinkindtaufe, um so die Kinder so früh wie möglich in Gottes Hand zu wissen.
Bei der Kleinkindtaufe sprechen die Patin und der Pate stellvertretend das Glaubensbekenntnis.
Jugendliche und Erwachsene brauchen in diesem Sinn keine Paten, aber meist besteht dennoch
Wunsch nach Begleitung auf dem Glaubensweg. Grundsätzlich können alle getauften und kon-
firmierten evangelischen Christen Patin oder Pate sein. Ein persönlicher Bezug zum Täufling sollte
gegeben sein, um das Kind auf dem Lebensweg begleiten zu können. Die zuständige Kirchenge-
meinde stellt eine Patenbescheinigung aus, die die Kirchenzugehörigkeit bestätigt.

Neben der Wahl der Paten ist die Wahl des Taufspruches wichtig bei der Vorbereitung zur Taufe.

Das wichtigste Element der Tauffeier ist das Wasser, es ist das Urelement des Lebens. Nur mit
Wasser kann Leben entstehen. Der Täufling erfährt symbolisch im Wasserritus, was Jesus Christus
durchlebt hat. Wie er durch den Tod hindurch zum ewigen Leben gelangt ist, so kommt das Wasser
über den Täufling und er <taucht auf> als Mensch des neuen Lebens.

Das Licht ist das zweite wichtige Symbol der christlichen Taufe. Es erinnert an das Jesuswort:
<Ich bin das Licht der Welt> ( Johannesevangelium, Kapitel 8, Vers 12). Für Getaufte kann im
Gottesdienst und später an den Erinnerungstagen eine persönliche Kerze entzündet werden.
Diese Taufkerze können Patin oder Pate gestalten. Sie ist dann ein schönes Geschenk, das noch
lange nachwirkt. Christlicher Brauch ist das weiße Gewand als Symbol des ewigen Lebens.